Personalentwicklung

Geschrieben von F. Didschies am . Veröffentlicht in Schulentwicklung

puzzle 526412 1280Unser Ziel ist es, möglichst allen unserer Schülerinnen und Schülern gerecht zu werden. Alle entsprechend ihrer Fähigkeiten zu unterstützen und zu fördern. Da dies nicht immer leicht ist, hat sich eine Arbeitsgruppe dieses Themas angenommen.

Das wollen wir... Das unternehmen wir dafür...
Individualisierung und Inklusion

In der Inklusion die Chance erkennen, einen anderen Blickwinkel auf den Schüler in seiner Gesamtheit zu werfen und damit den Schüler dort abzuholen, wo er steht.

Die eigene Arbeit den veränderten Anforderungen anpassen.

  • Wir pflegen eine enge Kooperation mit dem MSD der Paul Moor Schule.
  • Kolleginnen und Kollegen besuchen Fortbildungen und wirken als Multiplikatoren.
  • Erstellung einer Liste von Fachkräften, Unterstützungen und Institutionen.
  • Erstellen von Förderplänen für diagnostizierte Inklusionsschüler und Arbeit damit; der FÖL unterstützt darin.
  • Die eigenverantwortliche und selbstständige Arbeit der Schülerinnen und Schüler unterstützen und fördern.
Konzept Sozialkompetenzen

Zwischen den Entwicklungsschwierigkeiten im Lernen, in der Sprache und dem Sozial-Emotionalen besteht eine enge Wechselwirkung. Der Kompetenzerwerb im Bereich emotionaler Aspekte ist deshalb für den Schüler wesentlicher Bestandteil: Wahrnehmung, Ausdruck, Verständnis und die Regulation von Emotionen.

Die Fähigkeit, eigene Gefühle und die anderer wahrzunehmen, auszudrücken, zu verstehen und angemessen damit umzugehen, ist in der Schule und bei jedem sozialen Kontakt von hoher Bedeutung.


  • Das Kollegium einigt sich darauf, sozialkompetenzstützende Methoden, wie z. B. den Klassenrat als geschütztes und definiertes Handlungsfeld einzuführen.
  • In einer SCHILF erfahren Kolleginnen und Kollegen, wie ein solcher Klassenrat aussieht, welche Ämter von Schülern übernommen werden.
  • Es gibt einen Ordner mit allen Informationen und Materialien.
  • Der Lehrer unterstützt im Hintergrund.