Der Club bleibt, aber der Niedermeier geht

Geschrieben von Frau Neumeyer am . Veröffentlicht in Projekte der Schule

Was war das für eine Relegation, goneriderin der Nachspielzeit hat es der Club dann aber zum Glück noch geschafft und darf in der zweiten Liga bleiben! Zum Glück, denn einer der größten Club-Fans hat nun viel Zeit zum Anfeuern. Ihr kennt ja alle das Club-Lied, oder? "Die Legende lebt" heißt es und einer unserer Legenden verlässt nach über 30 Jahren nun die Uhlandschule.

Heute, am letzten Schultag, heißt es nun Abschied von einer großen Lehrerpersönlichkeit nehmen.

Es gibt hier in der Schule keinen, der ihn nicht kennt, unseren Herrn Niedermeier.

 

Stets korrekt, schon etwas streng, aber immer fair, den Unterricht bestens multimedial vorbereitet und auf das Fördern seiner Schülerinnen und Schüler bedacht, so lässt er sich wohl gut beschreiben. Jeder Kollege, der seine Schüler in einem Fach hatte, konnte sich glücklich schätzen. Man war sich sicher, das wird laufen! Man wusste immer, dass man sie auf Herrn Niedermeier verlassen konnte. Egal ob ein Schüler ein Problem hatte, ob Eltern nicht mehr weiter wussten oder ob man als Kollege einen Tipp brauchte, er war für jeden ein kompetenter Ratgeber.

31 Schuljahre an der Uhland, unzählige Schulräte miterlebt, mit zwei Rektoren und sechs Konrektoren zusammengearbeitet und außerdem ein Schuljahr lang ein kleines Kollegium in der Dependance Lange Zeile als Silberrücken selbst geführt. Das sind nur einige der Fakten aus dieser langen Zeit.

Nun wird es Zeit Ade zu sagen. Auf dem Foto seht ihr schon, Herr Niedermeier freut sich nun auf ein anderes Leben und wir freuen uns für ihn!

Lieber Herr Niedermeier, lieber Jürgen,
vielen Dank für die tollen Jahre an dieser Schule! Wir werden dich vermissen!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.