Besuch des Albrecht Dürer Hauses

Geschrieben von Fr. Roßkopf am . Veröffentlicht in Klassenprojekte

Am 20.12 besuchte die Klasse 6ag das Albrecht Dürer20181220 125847
Haus in Nürnberg. 

Die Schüler bewunderten zunächst die verschiedenen Gemälde des Künstlers, die sie bei der interaktiven Medienstation selbst aufrufen konnten. Anschließend erkundete die Klasse die verschiedenen Räume des Hauses:

  • die historische Küche mit der großen, noch originalen Herdstelle und von Dürrer unerlaubt eingebauten Toilette
  • zwei Wohnräume der Familie
  • die "Werkstatt", in der gerade ein Kupferstich des Rhinocerus durchgeführt wurde und in der Farben, mit denen Dürer malte aufbewahrt werden

Mit selbst hergestellten Farben aus Öl und Ei durften die Schüler durften die Schüler anschließend selbst zum Künstler werden und ihr eigenes Bild malen.

Besuch der Stadtbibliothek Nürnberg

Geschrieben von Fr. Roßkopf am . Veröffentlicht in Klassenprojekte

Am 29.11 besuchte die Klasse 6ag die Stadtbibliothek Nürnberg. Die Schüler erkundeten mit Tablets die verschiedenen Abteilungen der Bibliothek. Dabei erledigten sie die verschiedensten Aufgaben: 

  • ein Seite aus einem Buch in arabischer Sprache fotografieren 
  • eine Pflanze in einem Buch fotografieren
  • ein Bild aus einem Buch malen
  • den Song einer Band singen
  • usw.

Am Ende präsentierten die Schüler stolz ihre Ergebnisse.

Plastik im Meer!

Geschrieben von Fr. Roßkopf am . Veröffentlicht in Projekte der Schule

Am 28.11 besuchten drei Mitarbeiterinnen des Erfahrungsfelds der Sinne alle 6. Klassen der Ludwig-Uhland Mittelschule und führten mit den einzelnen Klassen ein Projekt zum Thema Plastik im Meer durch.

Zu Beginn schlüpften die Schüler in die Rolle von Anglern und fischten den Inhalt der Weltmeere aus blauen Tonnen. Ihren „Fang“ nahmen sie dann gemeinsam genau unter die Lupe und stellten fest, dass nicht nur Fische, sondern auch sehr viel Plastikmüll in den Meeren schwimmt. Im Anschluss haben die Schüler erfahren, woraus Plastik besteht, wie lange es dauert bis eine Plastikflasche oder Gummibärchentüte sich zersetzt, wie das Plastik ins Meer gelangt und sich zu Müllstrudeln sammelt. Am Ende gestaltete jede Klasse eine Weltkarte, auf der die verschiedenen Müllstrudel zu sehen sind und durfte diese mit ins Klassenzimmer nehmen.

Klasse 5r besucht das Staatstheater

Geschrieben von Hr. Forster am . Veröffentlicht in Klassenprojekte

Am 15.11.18 20181115 114711besuchte die Klasse 5r mit Frau Wiesneth und Herrn Forster das Staatstheater Nürnberg. Nach einem kurzen Rundgang mit Herrn PHILIPP ROOSZ erhielten die Schülerinnen und Schüler einen interessanten Einblick in die bunte Vielfalt der Schlaginstrumente. Durch Herrn CHRISTIAN WISSEL erfuhren wir, welche Instrumente in einem Orchester zum Einsatz kommen und wie diese gespielt werden. Zum Schluss durften die Schülerinnen und Schüler selbst aktiv werden und die vorher vorgestellten Instrumente anhand einer kleinen Eigenkomposition austesten.

Anerkennung als Stützpunktschule Fechten

Geschrieben von Tomas Djawadi am . Veröffentlicht in Projekte der Schule

Seit dem Schuljahr 2018/19 ist die Ludwig-Uhland-Mittelschule2018 11 22 14.48.53 Stützpunktschule des Bayerischen Kooperationsmodells "Sport nach 1 in Schule und Verein" für die Sportart "Fechten". In Kooperation mit dem in der Schulturnhalle ansässigen Fechterring Nürnberg e.V.  können nun zwei Arbeitsgemeinschaften für die 5./6. und für die 7./8. Klasen angeboten werden. Fechtmeister Peter Kolloch und Fechttrainer Riccardo führen die Schülerinnen und Schüler in die Geheimnisse des Fechtens an der Waffe Säbel heran.

"Stellung! … Fertig? … Los!"  oder wie es auf Französisch heißt: "En garde! … Prêtes? … Allez!"

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.