Der Krieg in der Ukraine

Geschrieben von Tomas Djawadi am . Veröffentlicht in Projekte der Schule

Liebe Schulfamilie,

wir übermitteln Ihnen hier ein Schreiben zum Umgang mit dem Krieg in der Ukraine. Das Team der Schulpsychologie hat hilfreiche Hinweise, Tipps und Empfehlungen zusammengestellt. Wir hoffen Ihnen und Euch eine kleine Unterstützung geben zu können in diesen sehr herausfordernden Zeiten.

Unsere SMV hat ebenfalls ein sehr schönes Projekt gestartet. Alle Klassen malen Friedenstauben und hängen sie als sichtbares Zeichen gegen den Krieg an ihre Fenster.

Information zum Unterrichtsbetrieb im Januar 2022

Geschrieben von Tomas Djawadi am . Veröffentlicht in Projekte der Schule

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebes Uhland-Team,

"die letzten Wochen und Monate des alten Jahres haben gezeigt: die Corona-Schutzkonzepte an unseren Schulen wirken. So kann auch bei erhöhten Inzidenzwerten Präsenzunterricht stattfinden.

Aktuell breitet sich auch in Bayern die neue Omikron-Variante des Corona-Virus aus. Vorsorglich stärken wir daher den Infektionsschutz an den Schulen zum neuen Jahr noch einmal, um den Präsenzunterricht noch sicherer zu machen.

Ab Montag, den 10. Januar 2022 dürfen daher alle Schülerinnen und Schüler den Präsenzunterricht nur besuchen, wenn sie über einen negativen Testnachweis verfügen. Dies gilt somit auch für geimpfte oder genesene Schülerinnen und Schüler. Denn auch geimpfte oder genesene Personen können im Fall einer Infektion (auch wenn sie selbst keine Symptome zeigen) andere anstecken.

Die bekannten Testmöglichkeiten (Testungen in der Schule unter Aufsicht bzw. externe Testnachweise) stehen unverändert weiter zur Verfügung.

Dennoch gilt – auch und gerade bei Omikron: Den besten Schutz gegen Covid-19 bietet eine Impfung. Bitte nutzen Sie daher für sich und Ihre Familie das Impfangebot! Für Kinder und Jugendliche von 12 bis 17 Jahren empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) die Impfung uneingeschränkt. Für Kinder von 5 bis 11 Jahren wird die Impfung derzeit empfohlen, wenn sie Vorerkrankungen haben, wenn sich in ihrem Umfeld Personen mit hohem Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf befinden oder wenn die Eltern dies – nach entsprechender ärztlicher Aufklärung – wünschen.

Abschließend noch eine dringende Bitte: Während der Weihnachtsferien sind viele Infektio- nen nicht entdeckt worden. Wegen Omikron ist es jedoch noch wichtiger, dass infizierte Schülerinnen und Schüler nach den Ferien gar nicht erst in die Schule gehen. Bitte lassen Sie daher Ihr Kind bereits vor dem Schulstart testen – entweder am Wochenende in einer Teststation oder auch am Montagmorgen zuhause mit einem Selbsttest. Auf diese Weise beginnt der sichere Schulbesuch bereits auf dem Schulweg!

Haben Sie vielen Dank für Ihre Unterstützung. Ihnen und Ihrer Familie wünschen wir ein glückliches und gesundes neues Jahr 2022!

Ihr Staatsministerium für Unterricht und Kultus"

(Stand: 05.01.2022)

Maskenpflicht nach den Herbstferien

Geschrieben von Tomas Djawadi am . Veröffentlicht in Projekte der Schule

1. Laut Beschluss des Ministerrats gilt an den Schulen in Bayern ab Montag, 8. November auch während des Unterrichts, während sonstiger Schulveranstaltungen und der Mittagsbetreuung Maskenpflicht. Die Maskenpflicht besteht auch am Sitzplatz. Update: Diese Regelung gilt bis auf Weiteres.
Im Freien (z. B. auf dem Pausenhof) muss weiterhin keine Maske getragen werden.

2. Ferner wurde beschlossen, dass die Testungen nach einem bestätigten Infektionsfall in einer Klasse nochmals intensiviert werden. Für die Dauer einer Woche, nachdem die infizierte Person zuletzt den Unterricht besucht hat, müssen in einem solchen Fall an allen Schularten an allen Unterrichtstagen negative Testnachweise erbracht werden bzw. vorliegen.

3. Merkblatt zum Umgang mit Krankheitssymptomen (Stand: 24.11.21)

Wegfall der Maskenpflicht im Unterricht

Geschrieben von Tomas Djawadi am . Veröffentlicht in Projekte der Schule

Ab Montag, den 4. Oktober 2021, gilt:

Die Maskenpflicht entfällt im Unterricht, bei sonstigen Schulveranstaltungen und in der Mittagsbetreuung, auch wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht gewahrt werden kann. Dies gilt für Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrkräfte und sonstige an der Schule tätige Personen.

Ansonsten besteht – wie bisher – im Inneren des Schulgebäudes außerhalb des Unterrichts (z. B. auf den Gängen und im Treppenhaus) Maskenpflicht. Im Außenbereich der Schule (z. B. auf dem Pausenhof) muss keine Maske getragen werden. Wenn jemand trotzdem freiwillig eine Maske tragen möchte, ist dies selbstverständlich möglich.

Willkommen zurück!

Geschrieben von Tomas Djawadi am . Veröffentlicht in Projekte der Schule

Liebe Uhland-Schulfamilie,

wir hoffen, Sie und Ihre Familien hatten erholsame Sommerferientage. Dem Schuljahr 2021/22 blicken wir mit großer Zuversicht entgegen. Vieles von dem, was Schule ausmacht, wird wieder möglich sein: gemeinsames Lernen in der Klasse, die Gemeinschaft mit Gleichaltrigen und der direkte Kontakt zu den Lehrerinnen und Lehrern.

Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Schuljahr einen großen Schritt hin zu mehr Normalität im Schulalltag machen können. Natürlich wird das Corona-Virus nicht einfach verschwunden sein. Dennoch soll im Schuljahr 2021/22 durchgängig Präsenzunterricht stattfinden.

  • Präsenzunterricht findet künftig unabhängig von der Sieben-Tage-Inzidenz statt.
  • Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist weiterhin nur mit einem negativen Testergebnis möglich. In allen Jahrgangsstufen der Mittelschule bleibt es bei den bekannten Selbsttests, die wir dreimal pro Woche durchführen (www.km.bayern.de/selbsttests).
  • Alternativ zur Testung in der Schule können Sie Ihr Kind auch außerhalb der Schule von medizinisch geschultem Personal testen lassen (PCR-, POC-Antigen-Test). Vollständig geimpfte oder genesene Schülerinnen und Schüler müssen ab der zweiten Schulwoche keinen Testnachweis vorlegen.
  • Es gilt Maskenpflicht im Schulgebäude – auch im Klassenzimmer (zunächst bis 1. Oktober).
  • Gibt es einen positiven Corona-Fall in einer Klasse, gilt die Quarantäne in der Regel nur für die Schülerinnen und Schüler, die unmittelbaren Kontakt zu der erkrankten Person hatten – nicht mehr für die ganze Klasse.
  • Jede Impfung kann helfen, Infektionen zu vermeiden. Impfangebote erhalten sie im Impfzentrum oder beim Kinderarzt. Selbstverständlich ist eine Impfung freiwillig und keine Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht!
  • Die Einhaltung der AHA-Regeln und regelmäßiges Lüften werden weiterhin unseren Schulalltag begleiten.

Wir alle wollen ein Schuljahr, in dem so viel Normalität wie derzeit nur möglich an unseren Schulen herrscht. Unsere Schülerinnen und Schüler sollen regelmäßig und sicher zur Schule gehen können. Die Hygienekonzepte, die wir an den Schulen umsetzen, bilden dafür eine sehr gute Grundlage.

Wir wünschen Ihrer Tochter bzw. Ihrem Sohn sowie Ihrer ganzen Familie einen guten, erfolgreichen und gesunden Start in das Schuljahr 2021/22!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.